Yooka – Laylee lässt unser Herz höher Schlagen (Preview (Toybox Demo))

Yooka - Laylee
Alle Fans von N64 Klassikern wie Super Mario 64 & besonders Banjo & Kazooie aufgepasst ! Es gibt neues Futter für euren  PC oder Konsole: Yooka - Laylee

Yooka – Laylee ist eine der erfolgreichsten Kickstarter Kampagnen die es je gab. Der Grund : An dem Spiel sitzen alte Entwickler vom legendären Studio Rare, die Klassiker wie Banjo – Kazooie, Donky Kong Country, Goldeneye 007, Perfect Dark und viele mehr entwickelt haben. Diese haben sich mit ein paar anderen Entwicklern zusammen getan und das Entwickler-Studio Playtonic Games gegründet, das am 11. April ihr erstes Spiel veröffentlicht: Yooka – Laylee.

 

Yooka- Laylee

 

Vorbesteller von Yooka – Laylee und Leute die Geld bei Kickstarter gespendet haben können nun die Toybox Demo spielen.

Die Demo erstreckt sich auf ein Spielgebiet in dem 100 Federn versteckt sind un man seine Moves auspacken kann. Dies gibt uns natürlich die Möglichkeit erste Eindrücke zusammeln und mit euch zu teilen !

Zu behaupten Yooka-Laylee würde an Banjo&Kazooie erinnern wäre stark untertrieben: Es sieht genau so aus, es spielt sich genau so und es klingt genau so. Letzteres dank dem Komponisten der auch schon damals für Banjo&Kazooie die Musik beisteuerte. Aber genau das war das Ziel der Entwickler, einen dritten Teil von Banjo&Kazooie nachzureichen der nach dem Ende von Bajo&Tooie (2.Teil der Reihe) versprochen wurde. Da aber leider die Lizenz fehlte musste der Name und die Charaktere gewechselt werden: Aus Bär&Vogel wurde Chamäleon&Fledermaus.

 

Ob Yooka-Laylee genau so gut ist wie seine Vorgänger und ob ein Kauf sich lohnt können wir euch noch nicht sagen da das Spiel erst am 11.April erscheint, aber in der Demo stimmt auf jeden Fall schon das Feeling:

Sound

Die angenehm alberne aber großartige Musik die während des Spielens läuft, lässt Fans der Vorgänger das Herz höher schlagen. Auch gibt es in dem Spiel keine Sprecherrollen, jeder Charakter hat seine Geräusche die er während des „Redens“ macht und es wird ein Text eingeblendet, lese-faul sollte man also nicht unbedingt sein.

Grafik

Optisch sollte man keine Luftsprünge erwarten: Grafik und Animationen sehen leider auch so aus als ob sie von Banjo&Kazooie übernommen wurden sind. Klar ist es dass hübscheste seiner Art aber selbst auf auf der PS4 Pro hat es mit Treppchen-Bildung zu kämpfen und unsaubere Texturen. Da wäre auf jeden Fall mehr gegangen.

Gameplay

Das Gameplay ist gewöhnungsbedürftig: die Steuerung ist nicht wirklich präzise und die Kamera ist ein wenig unvorteilhaft in manchen Situationen. Letzten Endes macht es aber dank der vielen coolen Moves und ein wenig Eingewöhnungszeit  sehr viel Spaß. Auch die Steuerung mit dem PS4 Controller ist schnell gelernt und relativ intuitiv.

Yooka - Laylee

 

 

Lange rede, gar kein Sinn :

Yooka-Laylee richtet sich hauptsächlich an Fans des Klassikers Banjo&Kazooie und wird für jeden Fan eh ein Pflichtkauf. Aber auch Fans von Super Mario 64 oder dem generellen Charme der alten Nintendo Klassiker sollten dieses Spiel im Auge behalten.

 

Kosten wird Yooka-Laylee 40€ und erscheint am 11.04.17 für PC, PS4, Xbox One und die Switch. Hier könnt ihr das Spiel vorbestellen.

 

Tags

You may also like...

0 thoughts on “Yooka – Laylee lässt unser Herz höher Schlagen (Preview (Toybox Demo))”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow Us

Instagram

Twitch

Facebook

Facebook By Weblizar Powered By Weblizar

Netz

Blogverzeichnis - Bloggerei.de